Projekte

Psychosoziale Projekte

Die Diagnose einer Krebserkrankung bildet für die betroffenen Kinder, Jugendliche und ihre Familien einen massiven Einschnitt in ihren Lebensalltag. Während ein Tumor durch bildgebende Verfahren sichtbar gemacht und durch standardisierte Therapien behandelt werden kann, ist es nahezu unmöglich einen Einblick in den seelischen Zustand der Patienten zu bekommen.

Die Psyche hat jedoch neben dem sozialen Umfeld einen erheblichen Einfluss auf den Therapieerfolg und die Lebensqualität der Patienten und ihrer Familien. Daher bildet die psychosoziale Unterstützung einen maßgeblichen Faktor für die Verbesserung des Gesundheitszustandes der betroffenen Kinder und Jugendlichen. 

Im Rahmen der psychosozialen Versorgung arbeiten wir daran, das Ausmaß der seelischen Auswirkungen einer Krebserkrankung zu erfassen und den Kindern und Jugendlichen die größtmögliche Unterstützung zu bieten. Deswegen fördern und ermöglichen wir psychosoziale Projekte im Ruhrgebiet und Rheinland.

Dazu zählen sport- und tiertherapeutische Angebote, Familienfreizeiten und Beratungs-Sprechstunden, aber auch Forschungsprojekte in der sozialen Arbeit sowie Versorgungsforschung, um den Bedarf betroffener Familien besser einschätzen und umsetzen zu können.